urtrsqruroplitfreneldear

Zahntourismus – lohnt sich Zahnersatz aus dem Ausland wirklich?

Zahntourismus | Quelle: Pixabay_ales_kartalDa die gesetzlichen Krankenkassen längst nicht alle modernen zahnmedizinischen Versorgungsmethoden zahlen, bedeutet eine zeitgemäße Therapie für viele Patienten eine finanzielle Herausforderung. Umso verlockender klingen daher kostengünstige Angebote für Zahnbehandlungen im Ausland: Zahnersatz 50% billiger, keine Hotelkosten und Flughafentransfer inklusive. Doch was können diese Angebote von preiswertem Zahnersatz und Zahnimplantaten aus dem Ausland tatsächlich leisten? Die Zahnarztpraxis Dr. Ludwig und Kollegen in Fürth informiert Sie, was bei Zahnersatz aus dem Ausland zu bedenken ist.

Kosten sparen vs. Risiken

Der große Vorteil der Zahnbehandlung im Ausland besteht eindeutig in der Kosteneinsparung, welche der Zahnersatz und die Zahnimplantate aus dem Ausland mit sich bringen sollen. Länder wie Polen, Ungarn, Tschechien oder die Türkei können die Versorgung mit Zahnbrücken, Zahnkronen und Implantat getragenem Zahnersatz kostengünstiger anbieten, da sie niedrigere Löhne und Lohnnebenkosten haben. Da der Trend des Zahntourismus immer mehr zunimmt, wird für die Zukunft sogar eine Zusammenarbeit der deutschen Krankenkassen mit ausländischen Zahnärzten als möglich eingestuft. Bis dies eintrifft, müssen Patienten die möglichen Risiken und eventuelle negativen Folgen der Zahnbehandlung im Ausland in Kauf nehmen. Denn schwarze Schafe gibt es, da auch Zahnarztpraxen von dem neuen Trend profitieren wollen, deren technische Ausstattung nicht mit den westeuropäischen Standards vergleichbar sind. Zudem bedeuten Behandlungszentren in Grenzregionen ein Problem, da diese mehr nach wirtschaftlichen als nach medizinischen Kriterien geführt werden. Hier haben häufig Investoren aus ganz Europa ihre Finger im Spiel – auf die Durchführung zeit- und kostenintensiver Vorbehandlungen wird kaum oder gar kein Wert gelegt.

Das ist bei Zahnersatz aus dem Ausland zu beachten

Oralchirurgische Eingriffe, wie Zahnimplantat-OPs, erfordern häufig mehrere Behandlungstermine. Der entstehende Mehraufwand in Bezug auf die Reise- und Aufenthaltskosten sowie die benötigten extra Urlaubstag und Zeitaufwand sollten unbedingt mit einberechnen werden – und auch an die Nachbehandlung von Komplikationen oder Nachbesserungen sollte beim Zahnarztbesuch im Ausland gedacht werden. Deutsche Zahnärzte übernehmen zwar in vielen Fällen eine erste Schmerzbehandlung, die Korrekturen müssen jedoch die Kollegen im Ausland selbst durchführen.
Entschließt sich ein Patient für das Einbringen von Zahnimplantaten im Ausland, sollte er beachten, dass dort oft andere Hersteller und Implantat-Systeme verwendet werden. Zur Weiterbehandlung stehen den deutschen Zahnärzten nicht immer die passenden Instrumente zur Verfügung. Die verwendeten Materialien müssen ebenfalls nicht den deutschen Richtlinien entsprechen und können sich von den hier verbreiteten Werkstoffen deutlich unterscheiden.

Genaues Abwägen – der Gesundheit zuliebe

Patienten sollten bei einer Zahnbehandlung im Ausland beachten, dass sich Preisvorteile meist nur kurzfristig rechnen. Zwar kann es mehrere Jahre dauern, bis Mängel oder Komplikationen auftreten, doch dann kommen zusätzliche Reise- und Aufenthaltskosten auf sie zu.

Wünschen Sie hochwertigen Zahnersatz oder Zahnimplantate und kompetente medizinische Versorgung? Vereinbaren Sie gleich einen Termin und lassen Sie sich in der Zahnarztpraxis Dr. Ludwig und Kollegen in Fürth beraten!

 

Weitere aktuelle Meldungen anzeigen

Termin vereinbaren

Wir haben die wichtigsten Informationen wie Sprechzeiten, Anfahrtbeschreibung und natürlich eine Möglichkeit zur Terminvereinbarung auf einer Seite für Sie zusammengefasst.

Termin vereinbaren
Logo_Jubiläum_Zahnarzt_Dr_Ludwig_CMYK
Zahnärzte
in Fürth auf jameda