urtrsqruroplitfreneldear

Entspannt zu Zahnimplantaten: Dank Vollnarkose

Zahnimplantate in Vollnarkose | Zahnarzt Fürth

Wer sich fest sitzenden, komfortablen und ästhetisch ansprechenden Zahnersatz wünscht, dem rät der Zahnarzt zu Zahnimplantaten: Künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingesetzt werden und den auf ihnen befestigten Zahnersatz sicher tragen – und dem Träger so das Gefühl fester Zähne zurückgeben können. Viele Patienten fürchten sich aber vor dem Eingriff, der mit dem Setzen von Zahnimplantaten einhergeht. Für Angstpatienten bietet Ihr Zahnarzt in Fürth darum die Implantation in Vollnarkose an: So können Sie sich ganz entspannt auf Ihre schönen neuen Zähne freuen und müssen sich nicht um eventuelle Schmerzen bei der Behandlung sorgen.

Was sind Zahnimplantate?

Unter Zahnimplantaten versteht man naturgetreue Nachbauten echter Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingebracht werden und mit ihm zu einer Einheit verwachsen. Diese künstlichen Zahnwurzeln tragen den auf ihnen befestigten Zahnersatz – der festsitzend oder herausnehmbar gestaltet werden kann – sicher und stabil. Optisch und funktional lässt sich Implantat getragener Zahnersatz kaum von den natürlichen Zähnen unterscheiden. Durch die feste Verankerung im Kiefer wird der Knochen durch die Druckbelastung beim Kauen weiterhin stimuliert, wodurch Knochenabbau entgegengewirkt wird. Dies sichert den Erhalt der verbliebenen Zähne.

Den Kiefer auf Zahnimplantate vorbereiten

Bevor die Zahnimplantate in den Kiefer eingebracht werden können, sollte der Mund in einem einwandfreien Zustand sein: Alle kariösen Zähne müssen saniert und Zahnfleisch-/Zahnbetterkrankungen abschließend behandelt werden. In manchen Fällen ist im Vorfeld der Implantation ein Knochenaufbau nötig, nämlich dann, wenn es – bedingt durch Entzündungen oder lange andauernde Zahnlosigkeit – zu Verlust der Knochensubstanz gekommen ist. Um das Implantatbett „aufzupolstern“ werden körpereigene Knochenspäne (aus dem Kiefer oder dem Beckenkamm) oder spezielle Knochenersatzmaterialien in den Kieferknochen eingebracht.

Ablauf einer Implantation

Während des Eingriffs öffnet der Behandler die Schleimhaut über dem Kieferknochen und bereitet den Knochen im Anschluss für die Aufnahme der Zahnimplantate vor. Mit einer Ein

bringhilfe positioniert Ihr Zahnarzt die Implantate im Kiefer, anschließend wird das Zahnfleisch um den sogenannten Zahnfleischformer repositioniert und vernäht. Dieser Zahnfleischformer gewährleistet, dass das Zahnfleisch in einer natürlichen Form um das Zahnimplantat wächst, so dass sich der Zahnersatz später unauffällig in die bestehende Zahnreihe eingliedern kann.

Sedierungsmöglichkeiten während der Implantatsetzung

Sedierungsmöglichkeiten bei der Implantatsetzung | Zahnarzt Fürth

Es können verschiedene Möglichkeiten der Sedierung zum Einsatz kommen:

  • Lokalanästhesie

    In den meisten Fällen können implantologische Eingriffe problemlos unter Lokalanästhesie (örtlicher Schmerzausschaltung) durchgeführt werden. Bei langen und sehr aufwändigen Behandlung stößt diese Form der Sedierung jedoch an ihre Grenzen.Sie eignet sich lediglich zur Schmerzausschaltung, kann dem Patienten aber nicht die Angst nehmen.

  • Lachgas

    Die Behandlung mit Lachgas wird immer beliebter. Sie kann dem Patienten die Angst nehmen und versetzt ihn in einen entrückten Zustand, während er bei Bewusstsein und ansprechbar bleibt. Da Lachgas alleine aber keine ausreichende Schmerzstillung ermöglicht, kombinieren wir es bei Implantat-Setzungen mit örtlichen Betäubungsverfahren.

  • Vollnarkose

    Bei einigen Patienten kann die Implantation aus unterschiedlichen Gründen (extrem langwierige und aufwändige Eingriffe, sehr ängstliche und traumatisierte Patienten) nur unter Vollnarkose erfolgen. Diese sogenannte Allgemeinanästhesie führt zum Verlust der Schmerzwahrnehmung und des Bewusstseins.

Implantation in Vollnarkose | Zahnarzt FürthImplantation unter Vollnarkose

Werden Zahnimplantate in Vollnarkose gesetzt, muss während des gesamten Eingriffs ein Narkosearzt, ein sogenannter Anästhesist, anwesend sein. Er ist für die Narkose verantwortlich und überwacht durchgängig die Vitalfunktionen des Patienten. Wünschen Sie eine Implantation in Vollnarkose, kommt der Anästhesist entweder in unsere Zahnarztpraxis oder der Eingriff erfolgt im OP-Zentrum. Der Vorteil eines implantologischen Eingriffs unter Vollnarkose liegt auf der Hand: Es können auch ängstliche oder gar traumatisierte Patienten stressfrei versorgt werden, auch komplexe Implantationen sind so kein Problem.

Sie wünschen sich ästhetisch ansprechenden und fest sitzenden Zahnersatz? Fürchten sich aber vor dem dafür nötigen Eingriff? Ihr Zahnarzt in Fürth, die Praxis Dr. Ludwig & Kollegen, berät Sie gerne zum Thema Zahnimplantate und zur Möglichkeit der Implantation in Vollnarkose. Vereinbaren Sie einen Termin, wir sind für Sie da!

Weitere aktuelle Meldungen anzeigen

Termin vereinbaren

Wir haben die wichtigsten Informationen wie Sprechzeiten, Anfahrtbeschreibung und natürlich eine Möglichkeit zur Terminvereinbarung auf einer Seite für Sie zusammengefasst.

Termin vereinbaren
Logo_Jubiläum_Zahnarzt_Dr_Ludwig_CMYK
Zahnärzte
in Fürth auf jameda